This site uses cookies to provide you with a more responsive and personalised service. By using this site you agree to our use of cookies. Please read our PRIVACY POLICY for more information on the cookies we use and how to delete or block them.
Aktuelles:

Unternehmensstandort Österreich: Highlights aus dem Arbeitsprogramm der Bundesregierung für 2017/2018 betreffend KMUs

02 Februar 2017

Am 30. Jänner 2017 wurde von der Österreichischen Bundesregierung das Arbeitsprogramm für 2017/2018 vorgelegt. Zur Stärkung des Unternehmensstandortes Österreich und insbesondere zur Stärkung von Klein- und Mittelunternehmen wurden dabei unter anderem die folgenden Maßnahmen vorgestellt (die Umsetzung durch Gesetzesentwürfe und den nachfolgenden parlamentarischen Prozess sind abzuwarten):

Beschäftigungsbonus

  • Einführung eines Beschäftigungsbonus für die Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze
  • Beginnend mit Juli 2017 werden Unternehmen in den nächsten 3 Jahren 50 % der Lohnnebenkosten erstattet (gültig für Beschäftigte, die der Kommunalsteuerpflicht unterliegen)

Entgeltfortzahlung NEU

  • Für alle Betriebe bis 10 MitarbeiterInnen
  • Erhöhung des Zuschusses für Entgeltfortzahlungen von derzeit 50 % auf 75 % der Entgeltfortzahlung

Arbeitszeitflexibilisierung

  • Ausarbeitung eines Paketes zur Flexibilisierung der Arbeitszeit durch die Sozialpartner bis 30. Juni 2017

Erhöhung der Forschungsprämie

  • Erhöhung der Forschungsprämie von derzeit 12 % auf 14 % ab dem Jahr 2018

Investitionsförderung - Vorzeitige Abschreibung

  • Für Betriebe mit einer Mitarbeiteranzahl ab 250 Personen
  • Vorzeitige Abschreibung (Umsetzung alternativ als Investitionszuwachsprämie) in Höhe von 30 %
  • Begünstigt sind Investitionen in körperliche Anlagegüter wie beispielsweise Maschinen (ausgenommen sind insbesondere Gebäude und PKW)
  • Befristung von 01.03.2017 bis 31.12.2017

Rechtssicherheit Selbständige/Unselbständige

  • Bei der Abgrenzung von selbständiger und unselbständiger Tätigkeit soll mehr Rechtssicherheit geschaffen werden.

Werbeabgabe

  • Aufkommensneutrale Ausweitung der Werbeabgabe auf den Online-Bereich