This site uses cookies to provide you with a more responsive and personalised service. By using this site you agree to our use of cookies. Please read our PRIVACY POLICY for more information on the cookies we use and how to delete or block them.
Aktuelles:

ESMA veröffentlicht Enforcement-Prüfungsschwerpunkte für 2019

04 November 2019

Am 22. Oktober 2019 wurden von der European Securities and Markets Authority (ESMA) die Prüfungsschwerpunkte 2019 für Europa herausgegeben. Diese werden in weiterer Folge von der FMA übernommen und um zusätzliche österreichische Prüfungsschwerpunkte ergänzt.

Die Prüfungsschwerpunkte der ESMA stellen sich wie folgt dar:

  • Spezifische Fragen im Zusammenhang mit der Anwendung von IFRS 16 "Leasingverhältnisse",
  • Weiterverfolgung spezifischer Fragen im Zusammenhang mit der Anwendung von IFRS 9 "Finanzinstrumente" bei Kreditinstituten und IFRS 15 "Erlöse aus Verträgen mit Kunden" bei Industrieunternehmen,
  • Spezifische Fragen im Zusammenhang mit der Anwendung von IAS 12 "Ertragsteuern" (einschließlich der Anwendung von IFRIC 23 "Unsicherheit bezüglich der ertragsteuerlichen Behandlung").

Neben den Schwerpunkten in Bezug auf die Rechnungslegung wurden auch Schwerpunkte im Zusammenhang mit anderen Teilen des Jahresbericht veröffentlicht:

  • Offenlegung von nichtfinanziellen Informationen zu folgenden Themen: Fragen in Zusammenhang mit dem Umwelt- und Klimawandel, Key Performance Indicators (KPI), Verwendung von Offenlegungsgrundsätzen und Lieferketten
  • Spezifische Aspekte im Zusammenhang mit der Anwendung der ESMA-Leitlinien für alternative Leistungskennzahlen (APMs) auf Kennzahlen, die aufgrund der neuen Rechnungslegungsstandards geändert oder aufgenommen wurden.

Die Gesamtliste inkl. detaillierten Erläuterungen ist hier, auf der Internetseite der ESMA abrufbar.