This site uses cookies to provide you with a more responsive and personalised service. By using this site you agree to our use of cookies. Please read our PRIVACY POLICY for more information on the cookies we use and how to delete or block them.
Aktuelles:

Neue Abzugsteuer für Leitungsrechte

07 Mai 2019

Gem. § 107 EStG soll die Einräumung von Leitungsrechten einer Abzugssteuer unterworfen werden. Die Regelung soll dabei aber auf Körperschaften im Sinne des § 1 Abs. 2 und Abs. 3 Z 1 KStG beschränkt bleiben. Dies schließt aus, dass Körperschaften öffentlichen Rechts (§ 1 Abs. 3 Z 2 KStG ) und von der unbeschränkten Steuerpflicht befreite Körperschaften (§ 1 Abs. 3 Z 3 KStG) durch die Verpflichtung zum Steuerabzug gemäß § 21 Abs 2 KStG beschränkt steuerpflichtig werden. Körperschaften öffentlichen Rechts und befreite Körperschaften unterliegen daher mit Einkünften aus der Einräumung von Leitungsrechten - wie bisher – keine Steuerbelastung. Bei Gemeinden ist somit die Abzugsbesteuerung nur dann anzuwenden, wenn die Leitungsverlegung über ein Grundstück führt, welches einem unbeschränkt steuerpflichtigen Betrieb gewerblicher Art zuzuordnen ist.

Ihre Ansprechpartnerin:

Petra Simonis-Ehtreiber


Senior Manager
[email protected]
+43 316 36 37 0