This site uses cookies to provide you with a more responsive and personalised service. By using this site you agree to our use of cookies. Please read our PRIVACY POLICY for more information on the cookies we use and how to delete or block them.
Newsletter:

Änderungen Lohnnebenkosten & KV-Beitragssatz im GSVG/BSVG

17 Dezember 2019

Der vom Arbeitgeber zu leistende Zuschlag zum Arbeitslosenversicherungsbeitrag, der den  Ausgaben des Insolvenz-Entgelt-Fonds gewidmet ist (sog. IESG-Zuschlag), wird um 0,15 Prozentpunkte gesenkt und beträgt ab dem Jahr 2020 0,20% (2019: 0,35%). Der Nachtschwerarbeitsbeitrag, den der Arbeitgeber für jeden von ihm beschäftigten Arbeitnehmer für jeden Nachtschwerarbeitsmonat zu leisten hat, wird hingegen ab Beginn des Beitragszeitraumes Jänner 2020 von bislang 3,40% auf 3,80% erhöht.

Der Beitragssatz in der Krankenversicherung beträgt – wie bisher - 7,65%. Mit Wirkung ab 1.1.2020 wird der Beitrag zur Krankenversicherung im GSVG und BSVG nun aber in Höhe von 0,85% durch eine Leistung des Bundes aufgebracht. Dadurch reduziert sich der Beitragssatz, der auf die Versicherten fällt, auf 6,8%.