This site uses cookies to provide you with a more responsive and personalised service. By using this site you agree to our use of cookies. Please read our PRIVACY POLICY for more information on the cookies we use and how to delete or block them.
Newsletter:

ENERGIEABGABENVERGÜTUNG FÜR DIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN?

08 April 2016

Seit 1.2.2011 können bekanntlich nur mehr Pro­duktionsbetriebe eine Energieabgabenvergütung beantragen. Auf Initiative des Bundesfinanz­ge­richtes hat sich nun der EuGH damit befasst, ob der Ausschluss von Dienstleistungsunterneh­men (wie z.B. Hotels, Wäschereien) ab dem 1.2.2011 aus formalen unionsrechtlichen Grün­den überhaupt nicht in Kraft getreten ist. Vor kurzem wurde bekannt, dass auch der General­anwalt in den Schlussanträgen diese unions­rechtlichen Bedenken teilt. Auch wenn die end­gültige Entscheidung des EuGH noch aussteht, sollten Dienstleistungsunternehmen vorsorglich wieder einen Antrag auf Energieabgabenvergütung stellen. Da die Frist dafür 5 Jahre beträgt, kann für das ganze Jahr 2011 noch ein Antrag bis 31.12.2016 eingebracht werden. Wir wer­den Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.