This site uses cookies to provide you with a more responsive and personalised service. By using this site you agree to our use of cookies. Please read our PRIVACY POLICY for more information on the cookies we use and how to delete or block them.
Aktuelles:

COVID-19: Steuerliche Änderungen durch das 3. und 18. Covid-19-Gesetz

29 April 2020

Reinhard Rindler , Partner, Leiter Tax |
Berndt Zinnöcker , Partner, Management Board, Leiter Branchencenter Privatstiftungen/Freiberufler/High-Net-Worth Individuals, Erneuerbare Energie, Leiter Start-up |

Der Nationalrat hat mit dem 3. Covid-19-Gesetz steuerliche Maßnahmen beschlossen, die durch das 18. Covid-19-Gesetz ergänzt und präzisiert wurden. Die einzelnen Maßnahmen und die Neuerungen im Detail:

Einkommensteuer:

  • Steuerbefreiung für Corona-bedingte Zuwendungen aus dem Covid-19-Krisenbewältigungsfonds, dem Härtefallfonds, dem Corona-Krisenfonds und sonstiger vergleichbarer Zuwendungen durch Bundesländer, Gemeinden und gesetzliche Interessenvertretungen ab 1.3.2020.

Offene Fragen: Nach den Erläuternden Bemerkungen ist nicht eindeutig, ob die steuerfreien Zuwendungen jedenfalls zu einer Kürzung der Betriebsausgaben führen. Es bleibt abzuwarten, ob dazu noch eine Klarstellung durch das BMF erfolgt.

  • keine Auswirkungen des Homeoffice/Dienstverhinderungen auf Pendlerpauschale und Pendlereuro sowie Zulagen und Zuschläge gem § 68 Abs 7 EStG (Entgeltfortzahlungen)
  • Steuer- und Sozialversicherungsbefreiung für Zulagen und Bonuszahlungen iZm der Covid-19-Krisenbewältigung bis 3.000 € im Kalenderjahr 2020 gilt für Mitarbeiter, die zur Aufrechterhaltung des Systems Außergewöhnliches leisten (Achtung: Belohnungen aufgrund von bisherigen Leistungsvereinbarungen sind nicht steuerfrei!)

UPDATE

Laut FAQs des BMF können diese Bonuszahlungen allen Arbeitnehmern, die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit (§ 25 EStG 1988) beziehen, gewährt werden. Es gibt dabei keine Einschränkungen auf Branchen oder systemrelevante Tätigkeiten! Lohnnebenkosten, wie z.B. Kommunalsteuer, DB und DZ sind zu entrichten. Diese Zulagen und Bonuszahlungen können auch in Form von Gutscheinen erfolgen. 

  • Beibehaltung der Begünstigung iZm Veräußerungs- und Übergangsgewinnen aufgrund altersbedingter Einstellung der Erwerbstätigkeit für Ärzte, die Corona-bedingt ihre Tätigkeit in Österreich wiederaufnehmen

UPDATE

Mit dem 18. Covid-19-Gesetz wurde klargestellt, dass eine vorübergehende, Corona-bedingte Wiederaufnahme der ärztlichen Tätigkeit keine für die Gebäudebegünstigung iSd § 24 Abs 6 EStG schädliche Erwerbstätigkeit darstellt (§ 124b Z 351 EStG).

GEPLANT mit dem 18. Covid-19-Gesetz:

Klarstellung der Zulässigkeit der steuerfreien Behandlung pauschaler Reiseaufwandsentschädigungen an Sportler, Schiedsrichter und Sportbetreuer durch gemeinnützige Sportvereine iSd § 3 Abs 1 Z 16c EStG trotz Corona-bedingter Absage von Einsatztagen (§ 124b Z 352 EStG).

Gebührenrecht:

  • Befreiung von den Hundertsatzgebühren (insbesondere für Anbringen und Beilagen) bei Corona-bedingten Anträgen

Alkoholsteuergesetz:

  • Steuervergütung bei Annahme von Erzeugnissen zur Herstellung von Desinfektionsmitteln

Kontakt:

Stefanie Geringer
[email protected]
+43 1 537 37

Ernst Komarek
[email protected]
+43 1 537 37