Erfolgsgeschichte - Wiener Linien

Erfolgsgeschichte - Wiener Linien

Damit Unternehmen für die Zukunft gewappnet sind, ist ein umfangreicher Blick auf die Situation in der Gegenwart entscheidend. Geschäftstätigkeiten sollen mithilfe von ERP-Systemen so effizient wie möglich geplant, gesteuert und kontrolliert werden. Eine der am häufigsten verwendeten Softwarelösungen ist hier SAP.

Im Rahmen eines Systemwechsels zu SAP S/4HANA unterstützte BDO die Wiener Linien federführend bei der Ist-Prozessanalyse, um damit eine datenbasierte Entscheidungsgrundlage für das Prozessdesign zu schaffen. Das Ergebnis der Ist-Analyse war eine faktenbasierte Entscheidungsgrundlage für die individuelle Gestaltung des neuen ERP-Systems sowie der notwendigen Prozesse und Prozessschritte. Ziel ist dabei, im Verkehrsbetrieb nahe dem SAP-Standard zu arbeiten und etwaiges Customizing auf das Notwendigste zu reduzieren.

Um den vielfältigen Herausforderungen dieses Projekts gerecht zu werden, begleiteten Felix Burgstaller, Lukas Herbst und Michael Huemer aus dem Consulting Bereich die detaillierte Prozessanalyse von der Identifikation von Prozessvarianten bis hin zu Abweichungsanalysen im Vergleich zu den Prozesstemplates des Mutterkonzerns.

„Dank der perfekt abgestimmten Arbeitsweise mit den Wiener Linien konnten wir dieses intensive Projekt trotz des ambitionierten Zeitplans sogar während der Urlaubszeit erfolgreich umsetzen“, erklärte Burgstaller.

Einer der Erfolgsfaktoren des Projekts war die Anwendung von Process Mining mit der Software Celonis. Damit konnten relevante Prozesse transparent offengelegt und hinsichtlich verschiedenster Fragestellungen analysiert werden. Ein Vorteil dieser Methode ist, dass unsere Expert:innen hier auf eine objektive Datenbasis zurückgreifen können, die die Ist-Situation unvoreingenommen darstellt. Wertvolle Learnings sowie Informationen aus dieser Datengrundlage können gezielt in das neue System übertragen werden. Des Weiteren wurden im Bereich Einkauf die Mitarbeiter:innen des Kunden auch dazu geschult, eigenständig Ist-Prozessanalysen durchzuführen.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Innerhalb von 4 Sommermonaten wurden für die Prozesse P2P, PM und PP 100% der Prozessabläufe aus den letzten Jahren aufbereitet, Analysedashboards erstellt, die Ist-Prozessanalysen durchgeführt sowie die Ergebnisse in Berichten festgehalten. Mit vereinten Kräften wurde dadurch eine faktenbasierte Entscheidungsgrundlage für die Gestaltung der Prozesse in S/4HANA sichergestellt.

Beide Seiten waren mit der Zusammenarbeit rundum zufrieden.

„Die Partnerschaft und die Projektabwicklung mit der Firma BDO war von Anfang bis Ende von sehr professioneller, konstruktiver und strukturierter Zusammenarbeit geprägt und das angestrebte Projekt wurde zur vollsten Zufriedenheit der Wiener Linien begleitet und im vorgegebenen Zeitraum umgesetzt“, sagte Markus Deimel, Projektleiter der S/4HANA Migration.

 



Mehr über Process Mining mit BDO erfahren Sie gleich hier

 


 

Ansprechpersonen:

Felix Burgstaller

felix.burgstaller@bdo.at
+43 5 70 375 - 4214
       Lukas Herbst

lukas.herbst@bdo.at
+43 5 70 375 - 1464
       

Michael Huemer

michael.huemer@bdo.at
+43 5 70 375 - 4230